"Dein Pferd soll Freude bei seiner Arbeit empfinden und in seinen Bewegungen und seiner Haltung Begeisterung zum Ausdruck bringen.

Mach dir klar, dass die Lektionen der höheren Dressur keine Kunststücke sind, die du deinem Pferd mit Hilfe unnatürlicher Zwangsmittel beibringen kannst.
Sie sind Formen der imponierenden Selbstdarstellung des Pferdes, die es in besonderen Erregungszuständen vor seinen Artgenossen von sich aus zeigt."

(Xenophon)


Unsere Reitanlage

Training in familiärer Atmosphäre

 

Pferd und Reiter stehen auf dem idyllisch in einer Talsenke gelegenen Gelände zeitgemäße Trainingsbedingungen zur Verfügung: 

 

Das 20x60 Meter große Außenviereck ist von Bäumen gesäumt und bietet viel Platz für eine konzentrierte Arbeit. Der Boden wird regelmäßig geschleppt. Er hat eine Drainage und ist mit wenigen Ausnahmen das ganze Jahr bereitbar. 

 

Die Reithalle mit den Maßen 20x40 Meter ist zu allen Seiten geschlossen und bietet Schutz vor Wind und Wetter. Der Boden wird ebenfalls täglich geschleppt und eine Beregnungsanlage sorgt dafür, dass die Hufe bei längerer Trockenheit nicht zu viel Staub aufwirbeln. Die verspiegelte Front an der kurzen Seite hilft bei der Überprüfung von Verstärkungen oder Seitengängen. Eine zusätzliche Longierhalle ermöglicht ein intensives und ungestörtes Training ohne Sattel. 

 

Wenn das Pferd abgesattelt und versorgt ist, laden die großzügige Außenterrasse und das gemütliche Stübchen bei Kaffee oder Cola zum Fachsimpeln und Entspannen ein. Zu gemeinsamen Grillnachmittagen, dem traditionellen Frühstück zum Weideauftrieb und der jährlichen Weihnachtsfeier kommt dort die gesamte Stallgemeinschaft zusammen. 

 

Rund um die Anlage erstreckt sich außerdem zwischen Feldern und Wiesen, sowie am Rande des Mettmanner Golfplatzes ein gut angelegtes Reitwegenetz, das sich in kleineren oder größeren Ausritten erkunden lässt. 

 

Da nicht alle Pferde für eine Haltung im Bewegungsstall geeignet sind, stehen auf der Anlage weiterhin 15 Außenboxen zur Verfügung. Sie werden täglich gemistet, die Pferde bekommen Kraft- und Raufutter von eigenen Anbauflächen und aus eigener Herstellung. In den Sommermonaten von Mai bis Oktober bekommen die Tiere täglich rund vier Stunden Weidegang in Kleingruppen. Im Winter bieten mehrere Paddocks und zwei Winterweiden zusätzliche Auslauffläche.

Der von Bäumen gesäumte Außenplatz.

Die Reithalle 20 x 40m ist mit einer

Bewässerungsanlage ausgestattet.

Das gemütliche Stübchen mit einem Automaten, der auf Knopfdruck frischen Kaffee kocht.

Und vor dem Stübchen lädt die Terrasse zum Entspannen ein.